Haus Gisela Seniorenheim GmbH & Co. KG

Kostenberechnung

Hier erfahren Sie, wie hoch der von Ihnen oder Ihren Angehörigen bzw. Kindern zu tragende Eigenanteil sein wird.

Basis sind die unter Preise/ Pflegesätze ausgewiesenen Werte:

  • Bei den Kosten der Kurzzeit- wie auch Verhinderungspflege haben wir die sogenannte Investitionskostenförderung zugrunde gelegt. Die Details erläutern wir Ihnen gern in einem persönlichen Gespräch.
  • Bei vollstationärer Unterbringung werden für einen vollen Monat 30,42 Tage (durchschnittliche Anzahl Tage eines Monats) berechnet.

Die Kosten eines Seniorenheimplatzes (Pflegegrad o) müssen Sie selbst tragen, die Pflegeversicherung kann Sie hierbei finanziell nicht entlasten. Sollten Sie den Eigenanteil nicht aus eigenem Einkommen und Vermögen bezahlen können, so kann bei Vorliegen einer Heimnotwendigkeitsbescheinigung Hilfe zur Pflege (Sozialhilfe) beantragt werden. Dabei sind wir Ihnen gerne behilflich.


Zur Finanzierung eines Pflegeheimplatzes (Pflegegrad 1 bis 5) können Leistungen der Pflegekasse in Anspruch genommen werden. Außerdem kann bei vollstationärer Unterbringung gegebenenfalls Pflegewohngeld gewährt werden, wenn Ihr Vermögen unter 10.000 € liegt. Dazu beraten wir Sie gern. Für den Fall, dass Sie den Eigenanteil nicht aus eigenem Einkommen und Vermögen bezahlen können, sind wir Ihnen bei der Beantragung von Hilfe zur Pflege (Sozialhilfe) behilflich.

Dank des Angehörigen-Entlastungsgesetzes (seit Januar 2020) müssen sich die Kinder erst an den Pflegekosten beteiligen, das heißt Elternunterhalt zahlen, wenn sie mehr als 100.000 Euro im Jahr verdienen.

Sie können die Gesamtkosten manuell errechnen, indem Sie die Tagessätze (s. Preise / Pflegesätze) mit der Anzahl der Tage eines Monats multiplizieren und den von der Pflegekasse je nach Pflegestufe gezahlten Anteil abziehen.

Zu dem ermittelten Eigenanteil sollte noch ein gewisses Taschengeld für etwaige Nebenkosten hinzugerechnet werden.
An Nebenkosten können auf Sie zukommen:

  • auf Wunsch Telefon mit Amtanschluss zu den jeweiligen Gebühren
  • Körperpflegemittel für den persönlichen Bedarf
  • chemische Reinigung der Kleidung
  • besondere Zeitungen, Zeitschriften usw.
  • Friseur, med. Fußpflege, usw.
  • Zuzahlung zu Medikamenten (sofern nicht befreit)

Weitergehende Antworten zu vielen Themen wie zum Beispiel "Wer finanziert den Heimaufenthalt?", "Wird mein Vermögen angerechnet?", "Was müssen meine Kinder bezahlen?" finden Sie unter FAQs - oft gestellte Fragen.


Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

Seriös bewertet


Adventszeitung 2019

Adventszeitung 2019

Freuen Sie sich mit uns auf das Adventsprogramm 2020


Vergißmeinnicht
(Demenzkonzept)

Vergißmeinnicht Demenzkonzept


Mitgliedschaft bpa

 


Geprüft als Attraktiver Arbeitgeber Pflege (aap)


   Kernkooperationspartner der
Kernkooperationspartner der Universtität Witten/Herdecke

 


           Qualitätsgeprüft:
Qualitätsgeprüft auf Verbraucherfreundlichkeit und Lebensqualität im Alter


Förderverein Freude schenken e.V.